A/Q- und C-Turnier Lorsch

von Nicolas Bitsch

Wie auch schon in den vergangenen Jahren fand am Pfingstwochenende das erste A/Q- und C-Turnier des Landesverbandes Rheinland-Pfalz in Lorsch statt. Die Anlage des RV Lorsch bietet mit einem großen Außenplatz – der durch Abtrennungen in Showarena und Abreiteplatz aufgeteilt wird – und 2 ineinander übergehende Reithallen beste Bedingungen für Pferd und Reiter. So wirkte sich auch der heftige Regenschauer am Sonntag nicht negativ auf die Bodenqualität des Außenplatzes aus.

Dies hat sich mittlerweile auch in den umliegenden Landesverbänden herum gesprochen, so dass  das Turnier weiterhin regen Zuspruch von Teilnehmern aus nah und fern findet.

So fanden auch an diesem Wochenende die Prüfungen parallel in der Halle und draußen statt. Insbesondere die Q-Prüfungen des Erwachsenen erfreuten sich mit teilweise mehr als 30 Startern großer Beliebtheit. Aber auch die Jungpferde- und LK3 Klassen waren gut besetzt. In Summe nahmen 279 Pferd-Reiter-Kombinationen an dem Turnier teil und absolvierten unter den Augen der Richter Antonia Haug und Hugo Sieberhagen über 1.000 Starts. Neben dem Südwest-Trophy-Preisgeld der Landesverbände Rheinland-Pfalz und Saarland wurden in allen Prüfungen zudem Sachpreise an die Sieger vergeben.

Die erfolgreichsten Reiter der einzelnen Leistungsklassen waren:

 

AAC

LK 1 A Christina Münster mit Burnin The Rail

LK 1 B Ina Wiedemann mit Twisted Daylight

LK 2 A Nancy Baltzley mit WH Doc Jac

LK 2 B Kyra Klippel mit LR Gogogirl Got Guns

LK 3 A Christian Grabenauer mit Doc Sparkling Cutter

LK 3 B Emelie Diefenbach mit Black Pars Lil Brooks

 

Beste Reiter

LK 4 A Natascha Lerch mit JACS Holy Gold

LK 4 B Kim Gärtner mit Leo

 

Der Landesverband Rheinland-Pfalz bedankt sich auf diesem Weg noch einmal beim RV Lorsch und allen Helfern für die hervorragende Organisation und den reibungslosen Ablauf des Turniers!

 

 

Zurück